Indien

30.03.2015

 

Auf einer bewegten Reise durch Indien erlebte ich zusammen mit meiner Frau die Farben und die Faszinationen eines facettenreichen Landes. Wir waren von der Spiritualität und Warmherzigkeit der Menschen verzaubert und von ihrem Fatalismus verstört. Wir waren angewidert von Armut, Korruption und Unterdrückung und beseelt von Lebensfreude, Hilfsbereitschaft und Offenheit. Wir haben dieses Land lieben gelernt, wenn auch erst auf den zweiten Blick. Doch keine Schönheit in Indien, der nicht eine sprachlos machende Scheußlichkeit im Nacken liegt. Hinter uns liegt kein Ponyreiten, soviel steht fest. Manchmal kann Reisen wirklich nervig sein, manchmal ist es eine große Herausforderung, manchmal ist es nur toll, manchmal beseelt es. In der Summe werden wir immer belohnt. Immer!!!

 

Eine Bildauswahl finden Sie hier

 

 

 

Please reload